Venenzentrum Frankfurt am Main Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis Als Venenentzündung (Thrombophlebitis) wird eine Entzündung der oberflächlichen Blutgefäße (Perforanzvenen) bezeichnet. Perforanzvenen sind Venen, welche die.


Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis

Den Begriff Thrombose haben die meisten Menschen schon einmal gehört: Besonders weit verbreitet ist die Sorge um Thrombosen bei vielen Fluggästen, wenn sie auf einen Langstreckenflug gehen. Woran sind Thrombosen zu erkennen? Jede Blutbahn kann davon betroffen sein. Es können oberflächliche Venen Thrombophlebitis und tiefe Venen eigentliche Thrombose betroffen sein.

Das bezeichnen Mediziner als Embolie. Die Lungenembolie beispielsweise ist eine typische, lebensbedrohliche Komplikation bei tiefer Beinvenenthrombose. Selten kann eine Thrombose auch die Ursache für Herzinfarkt oder Schlaganfall sein. Symptome von Thrombosen können ganz unterschiedlich aussehen. Zu Beginn kann eine Thrombose stumm, also ganz ohne Beschwerden, verlaufen. Das ist vor allem bei bettlägerigen Menschen oder Querschnittsgelähmten zuweilen der Fall und wird deshalb leicht übersehen.

Deshalb ist es ungemein wichtig, alle auch noch so unscheinbaren Symptome ernst zu nehmen. Folgende Beschwerden können — in unterschiedlicher Ausprägung - auf eine Thrombose in den tiefen Bein- und Beckenvenen sogenannte Phlebothrombose hinweisen:.

Die genannten Beschwerden verschlimmern sich im Stehen vor allem nach längerer Zeit und Sitzen. Eine Linderung erfolgt Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis im Liegen oder wenn das Bein hoch gelagert wird. Bei einer selten auftretenden Armvenenthrombose können die entsprechenden Symptome an den Armen und Handgelenken beobachtet werden. In oberflächlichen Venen oder auch Krampfadern entstehen Blutgerinnsel Thromben oft im Zuge einer Venenentzündung sogenannte Thrombophlebitis.

Die entzündete Ader tritt dann meist dick hervor und wird als harter, roter, schmerzender Strang unter der Haut tastbar. Die Stelle ist oft auch überwärmt. Nehmen Sie diese Symptome nicht auf die leichte Schulter. Nur ein Fachmann kann beurteilen, ob nicht zusätzlich tiefe Venen betroffen sind.

Thrombosen können an nahezu jeder Stelle des Körpers entstehen. Deshalb sind zahlreiche Beschwerden denkbar. Das Risiko, an einer Thrombose zu erkranken, steigt mit zunehmendem Alter.

Gefährdet sind aber auch Personen, die bereits früher an Thrombosen oder Embolien erkrankten. Weitere Risikofaktoren sind unter anderem:. Eine Thrombusbildung in den tiefen Beinvenen wird durch drei Gegebenheiten begünstigt sogenannte Virchow-Trias:.

Bei einem Verdacht auf Varizen und Fersenschmerzen Thrombose sollten Sie im Zweifel lieber einmal umsonst den Arzt Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis, als lebensgefährliche Komplikationen abzuwarten.

Das sind Warnsignale einer Lungenembolie oder eines Herzinfarkts. In der Therapie und Vorbeugung von Thrombosen werden vor allem Medikamente eingesetzt. Bei einem erhöhten Risiko für Thrombosen werden beispielsweise blutverdünnende Medikamente vorbeugend gegeben. Aber auch die Patienten selbst können viel tun, um das Thromboserisiko zu senken. Zur Diagnose von Thrombosen gibt es eine Vielzahl von Verfahren. Zunächst kommt es zur körperlichen Untersuchung.

Der Arzt fragt nach Beschwerden, schaut sich beispielsweise beide Beine und Arme im Seitenvergleich an, sucht nach Krampfadern oder ertastet mögliche Temperaturunterschiede der Haut.

Bei Verdacht auf Thrombose folgen in der Regel bildgebende Verfahren. Eine sogenannte Thrombophilie-Diagnostik wird nur angewandt, um eine meist angeborene Blutgerinnungsstörung aufzudecken. Die Therapie einer Thrombose sollte schnell erfolgen, um das Risiko einer Embolie so klein wie möglich zu halten.

Zudem werden so Spätfolgen einer Thrombose verhindert. Diese besteht aus mindestens zwei Teilen:. Mit Medikamenten wird die Gerinnungsfähigkeit des Blutes herabgesetzt. Das soll verhindern, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis, dass sich das Blut erneut verklumpt und Gerinnsel bildet. Acenocoumarol, Dicoumarol, Phenprocoumon, Warfarin. Mitunter werden auch sogenannte Thrombozytenaggregationshemmer eingesetzt. Im nichtmedikamentösen Teil der Therapie spielt Bewegung eine zentrale Rolle.

Bewegung aktiviert über zahlreiche Nervenimpulse den gesamten Organismus, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis. Das fördert die Regenerationsfähigkeit. Dazu kann beispielsweise das konsequente Tragen von Kompressionsstrümpfen gehören. Gegen Thrombosen gibt es keine allgemein zuverlässige sichere Vorbeugung. Sie können aber viel dafür tun, das Thromboserisiko zu senken.

Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie zu den Risikopatienten für Thrombosen zählen. Das ist beispielsweise der Fall, wenn Sie oder nächste Verwandte bereits einmal eine Thrombose hatten oder wenn Sie als Frau rauchen und gleichzeitig hormonelle Verhütungsmittel Pille nehmen. Mit den folgenden einfachen Verhaltensregeln können Sie das Thromboserisiko deutlich senken:. Esberitox Compact bekämpft die Erkältungsviren, verkürzt die Erkältungsdauer, mit pflanzlichen Wirkstoffen.

Ardeyhepan schützt die Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis auch vor dem Einfluss von Schadstoffen, denen wir immer wieder ausgesetzt sind. Das 4 cm kleine Messgerät passt in jede Jacken- oder Hosentasche. Neue Studien legen nahe, dass Magnesium die Hirnfunktion nicht nur gewährleistet, sondern das Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis sogar steigert.

Wie viele Kalorien stecken in welchem Lebensmittel? Hier finden Sie Kalorientabellen geordnet nach Lebensmittelgruppen. Kostenloser Broschürenservice von Verla.

Nervosität, Stress und häufige Wadenkrämpfe können Hinweise auf Magnesiummangel sein, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis. Kostenlose Broschüre mit vielen Informationen zur Vorbeugung. Symptome Symptome von Thrombosen können ganz unterschiedlich aussehen. Symptome der Thrombose in tiefen Bein- und Beckenvenen Folgende Beschwerden können — in unterschiedlicher Ausprägung - auf eine Thrombose in den tiefen Bein- und Beckenvenen sogenannte Phlebothrombose hinweisen: Beispielsweise fühlt sich die Haut am betroffenen Bein wärmer an.

Hautverfärbungen am betroffenen Bein, möglicherweise ist ein Beinabschnitt rötlich oder bläulich und glänzt ziehende Bein-Schmerzen, auch Wadenschmerzen ähnlich einem Muskelkater sichtbare Venen, sogenannte Warnvenen: Thrombose-Symptome, wenn oberflächliche Venen betroffen sind In oberflächlichen Venen oder auch Krampfadern entstehen Blutgerinnsel Thromben oft im Zuge einer Venenentzündung sogenannte Thrombophlebitis.

Blut im Urin, Flankenschmerzen, Fieber und allgemeine Krankheitssymptome, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis. Kopfschmerzen, epileptische Anfälle, Wesensveränderungen, Bewusstseinseintrübungen, später auch Lähmungen. Ursachen Das Risiko, an einer Thrombose zu erkranken, steigt mit zunehmendem Alter. Weitere Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis sind unter anderem: Ursachen für tiefen Beinvenenthrombosen Eine Thrombusbildung in den tiefen Beinvenen wird durch drei Gegebenheiten begünstigt sogenannte Virchow-Trias: Bei Beinvenenthrombosen eignen sich vor allem Ultraschalluntersuchungen.

Bei einer sogenannten Sonografie versucht der Arzt mit dem Schallkopf, Venen zusammenzudrücken. Bei thrombosierten Venen gelingt ihm das nicht und wird als Hinweis für Thrombose gewertet. Noch aussagekräftiger ist die farbkodierte Dopplersonografie. Darüber erfährt der Arzt Hinweise zu Blutfluss und Blutströmung.

So werden Blutgerinnsel oder ein Blutstau sichtbar. Dieses Verfahren wird jedoch nur angewandt, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis, wenn die Ultraschalluntersuchung nicht aussagekräftig war. Ebenfalls werden so Venenanomalien und Tumorerkrankungen ausgeschlossen. Labordiagnostisch gibt es den sogenannten D-Dimer-Test. D-Dimere sind Abbauprodukte des Gerinnungsstoffes Fibrin. Bei einer Thrombose fallen sie vermehrt an. Der D-Dimer-Test beweist aber nicht zwingend eine Thrombose, er fällt auch aus vielen anderen Gründen positiv aus, z.

Dieser Laborwert ist also nur ein Puzzleteil in der Thrombosediagnostik und ist nur im Zusammenhang mit weiteren Untersuchungsergebnissen aussagekräftig. Behandlung Die Therapie einer Thrombose sollte schnell erfolgen, um das Risiko einer Embolie so klein wie möglich zu halten.

Heparin hochdosiertum das weitere Anwachsen des Gerinnsels zu verhindern Thrombolyse: Stützstrümpfe Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis keine Thrombosestrümpfe und deshalb auch nicht zur Therapie einer Thrombose geeignet! Diese besteht aus mindestens zwei Teilen: Vorbeugung Gegen Thrombosen gibt es keine allgemein zuverlässige sichere Vorbeugung. Mit den folgenden einfachen Verhaltensregeln können Sie das Thromboserisiko deutlich senken: Vermeiden Sie langes Stehen oder Sitzen.

Schreibtisch, Flugzeug, Bus- und Bahnreisen, nach Operationen. Trinken Sie ausreichend Flüssigkeit. Tragen Sie konsequent vom Arzt verordnete Kompressionstrümpfe. Duschen Sie Arme und Beine kalt ab. Schnüren Sie Venen nicht unnötig ein, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis. Tragen Sie keine engen Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis gar abschnürenden Kleidungsstücke, vermeiden Sie übereinandergeschlagene Beine beim Sitzen.

Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung und viel Bewegung Geben Sie das Rauchen vor allem während der Schwangerschaftbesser fangen Sie erst gar nicht mit dem Rauchen an.


Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis

Helfen häufig gegen Beinschwellungen bei Venenleiden: Wenn vor allem abends die Knöchel eines Beines dick werden, die Schwellung weich ist und sich warm anfühlt, aber über Nacht wieder zurückgeht, kann das ein Hinweis auf eine Störung im Abflusssystem der Venen sein. Typischerweise bleibt eine Delle, wenn man auf die Schwellung drückt. Es hilft meist, die Beine hochzulagern. Morgens ist das Bein dann wieder schlank.

Wadenkrämpfe sind zwar möglich, gehören aber nicht zu den kennzeichnenden Beschwerden. Je nach Krankheitsentwicklung bleibt das Ödem mitunter bestehen und dehnt sich über den Unterschenkel aus. Die Haut ist oft rötlich bis bläulich-lila verfärbt. Das Gewebe kann sich im weiteren Verlauf entzünden und sichtbare Geschwüre zeigen Ulkusbildung.

Schwellungen, für die Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis im Venensystem verantwortlich sind, werden als Phlebödeme bezeichnet. Zu den häufigsten Venenleiden zählen Krampfadern VarikosisVenenentzündungen, tiefe Venenthrombosen, chronische Venenschwäche chronisch-venöse Insuffizienz. Ursache ist eine oft angeborene Schwäche der Venenwand.

Frauen sind häufiger betroffen aufgrund ihres von Natur aus schwächeren Bindegewebes und hormoneller Einflüsse. ÜbergewichtBewegungsmangel, stehende oder sitzende Tätigkeiten begünstigen eine Varikosis. Krampfadern können auch durch eine Thrombose der tiefen Beinvenen Verstopfung durch ein Blutgerinnsel, siehe unten entstehen. Die erweiterten oberflächlichen Beinvenen fallen meist deutlich ins Auge.

Sie sind oft netzartig ausgebreitet, geschlängelt oder knotig und bläulich verfärbt. Anfangs schwellen die Beine über Nacht wieder ab. Später bleiben Schwellungen, Rötungen oder Hautveränderungen bestehen, vor allem, wenn die Venenschwäche nicht behandelt wird.

Die Entzündung in der Venenwand Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis in der Regel dazu, dass sich ein Blutgerinnsel Thrombus bildet. Eine Thrombophlebitis bedeutet also, dass eine Entzündung und eine Thrombose in einer oberflächlichen Vene vorliegen. Es gibt zahlreiche Ursachen. Eine wichtige Rolle spielen längere Bettlägerigkeit, Bewegungsmangel, bestehende Krampfadern, erhöhte Blutgerinnungsneigung.

Die Behandlung einer Venenentzündung hängt von ihrer Lage und Ausdehnung ab. Es ist durchaus möglich, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis, dass sich aus einer Thrombophlebitis eine tiefe Venenthrombose entwickelt siehe unten.

Die Haut um den entzündeten Bereich ist gerötet, geschwollen Ich habe Krampfadern im Hoden druckempfindlich, der Venenstrang lässt sich oft als hart und gespannt tasten. Die Schwellung ist aber meist nur auf die betroffene Stelle begrenzt.

In den tiefen Venen, häufig im Bereich der Wadenmuskeln, können sich Blutgerinnsel bilden. Die Ursachen dafür sind noch nicht endgültig geklärt. Infrage kommen Ungleichgewichte zwischen gerinnungsfördernden und gerinnungshemmenden Faktoren. Dazu kann es etwa nach Operationen und durch Entzündungen kommen. Ebenso wirken sich andere Erkrankungen wie Blutkrankheiten und Tumore aus, oder eine angeborene beziehungsweise im Laufe des Lebens einsetzende vermehrte Gerinnungsbereitschaft des Blutes Hyperkoagulation.

Wichtig sind in diesem Zusammenhang auch als Thrombophilie erhöhte Thromboseneigung bezeichnete Störungen. In der Hälfte der Fälle sind sie erblich.

Bewegungsmangel, Bettlägerigkeit, langes Sitzen, auch eine Herzschwäche verlangsamen die Geschwindigkeit des Blutflusses und begünstigen so ebenfalls die Gerinnung des Blutes. Auch Medikamente kommen als Auslöser infrage, darunter die Pille. Wenn sich ein Blutgerinnsel nicht, was häufig geschieht, von selbst wieder auflöst, lagern sich weitere Blutplättchen ab, bis der Thrombus den betroffenen Venenabschnitt blockiert. Krampfadern sind eine häufige Folge.

Mitunter entsteht daraus eine chronische Venenschwäche siehe unten. Meistens kommt es zu kleinen Lungenembolien, die kaum oder keine Symptome bereiten.

Häufig zeigen sich die ersten Symptome einer Thrombose erst in einem fortgeschrittenen Stadium. Gerade bei kranken Menschen, die das Bett hüten müssen, entwickelt sich so unter Umständen eine Lungenembolie ohne Vorzeichen.

Auch nach einer Thrombosebehandlung können sich Ödeme bilden. Zu den Komplikationen einer Venenthrombose gehört auch der bedrohliche Verschluss mehrerer Venenabschnitte, Phlegmasia coerulea dolens genannt. Hierbei handelt es sich um einen Notfallder sofort medizinisch versorgt werden muss. Ziehende Schmerzenschwere Beine und ein Spannungsgefühl können erste Hinweise sein. Später wird häufig der ganze Unterschenkel oder das Bein dick.

Die Schwellungen fühlen sich warm an, die Haut ist bläulich verfärbt. Fieber kann dazu kommen. In jedem Fall ist es wichtig, bei solchen Beschwerden umgehend den Arzt aufzusuchen. Ödeme mit Schmerzen und Kältegefühl, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis eine bläuliche Verfärbung können Alarmzeichen für eine Phlegmasia coerulea dolens sein. Lesen Sie mehr zu Venenthrombosen im Ratgeber "Thrombose". Eine dauerhafte Funktionsschwäche der Venenklappen, in erster Linie in den tiefen Beinvenen im Oberschenkel beziehungsweise auf mehreren "Etagen" am Bein, führt zu einem Rückstau des Blutes und einem erhöhten Druck in den Venen.

Die Muskeln können die Venenarbeit nicht mehr ausreichend unterstützen, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis, in bestimmten Gewebebereichen sammelt sich Flüssigkeit an.

Auch der Lymphabfluss ist häufig gestört. Der chronischen Insuffizienz kann eine Beinvenenthrombose vorausgegangen sein. Mitunter ist auch eine Durchblutungsstörung in den Arterien verantwortlich. Die Spannungsgefühle legen sich anfänglich durch Hochlagern der Beine, allerdings nicht, wenn die Arterien erkrankt sind. Dann verstärkt das Hochlagern die Beschwerden eher. Mit fortschreitender Erkrankung verfärbt sich die Haut des Unterschenkels rot bis rotbraun, es zeigen sich entzündliche Geschwüre und Fettansammlungen, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis.

Juckreiz und allergische Reaktionen können dazukommen. Zu Beginn wird der Arzt den Patienten ausführlich nach seinen Beschwerden befragen. Falls schon mehrere nahe Verwandte Venenthrombosen hatten, kann das ein wichtiger Hinweis auf zu welchem ​​Arzt ist es zu Krampfadern notwendig erbliche Veranlagung sein.

Art und Auftreten der Schwellung beziehungsweise der Schwellungen, zusätzliche Symptome wie Schmerzen und weitere Erkrankungen sind wesentliche Anhaltspunkte. Bestehende Schwellungen begutachtet der Arzt eingehend, insbesondere auch das Hautbild.

Er misst, in welchem Umfang sich das Bein beziehungsweise der betroffene Teil verdickt hat. Mit Hilfe von bildgebenden Verfahren kann er die Diagnose absichern. Apparative Untersuchungsmethoden wie Ultraschalluntersuchungenetwa als Dopplersonografie, Kompressionssonografie oder Farbduplex-Sonografie ermöglichen einen Blick auf die Blutströmung in den Venen und deren Zustand.

Auch Strömungsgeräusche sind damit zu hören. Das ist wichtig, um eine eventuell vorliegende Thrombose aufzudecken, denn in dem betroffenen Abschnitt strömt das Blut nicht mehr. Je nachdem wie die ersten Untersuchungsergebnisse ausfallen, kann zur weiteren Abklärung eine sogenannte Lichtreflxionsrheografie — die Prüfung der Pumpfunktion der Venen — beitragen.

Sie kann den Gerinnungsgrad im Blut aufzeigen. Hierbei handelt es sich um eine röntgenologische Darstellung der tiefen Venen und ihrer Klappen mithilfe eines injizierten Kontrastmittels. Eine Phlebografie mit Magnetresonanz- oder Computertomografen führen die Ärzte nur in speziellen Verdachtsfällen durch. Blut- und Urintests sowie Prüfungen der Herz - Lungen- und Nierenfunktion helfen, begleitende oder zugrunde liegende Erkrankungen aufzuspüren.

Auch Beingüsse können Erleichterung bringen. Viel Bewegung sowie Gymnastik unterstützen die Muskelarbeit und sorgen für eine bessere Durchblutung.

Kompressionsstrümpfe verordnet der Arzt wenn Krampfadern wunde Füße nach Venenleiden in unterschiedlichen Formen und Druckgraden. Bestimmte Salben oder Gele, zum Beispiel mit Rosskastanienextrakten oder Weinlaubkönnen in einem leichteren Stadium beziehungsweise begleitend die Beschwerden lindern, falls Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis Hautveränderungen vorliegen.

Kühlende Alkoholumschläge, Salben mit dem Wirkstoff Heparin sowie entzündungshemmende Medikamente sind unter anderem häufig bei einer Venenentzündung angezeigt.

Unterschiedliche operative Eingriffe kommen je nach Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis bei Krampfadern zum Einsatz. Dazu gehören die Verödung oberflächlicher, stark ausgedehnter Venen durch Verödungsmittel, Laserverfahren oder Radiowellentherapie, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis. Bei ausgeprägten Krampfaderleiden kann der Phlebologe Operationen wie das sogenannte Teilstripping erwägen, bei dem er den kranken Venenabschnitt herausnimmt, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis.

Welches Verfahren infrage kommt, richtet sich immer auch danach, ob das tiefe Venensystem angegriffen ist beziehungsweise ob eine Thrombose besteht. Eine tiefe Venenthrombose behandeln die Ärzte vor allem mit Heparin, einem gerinnungshemmenden Mittel, das auch bei einer Venenentzündung angezeigt sein kann, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis. Vorrangiges Ziel ist es bei einer Thrombose, eine Lungenembolie zu verhindern.

Manchmal kommt auch die operative Beseitigung des Thrombus oder eine medikamentöse Auflösung mechanische Rekanalisierung oder Fibrinolyse infrage, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis.

Allerdings ist das nicht immer möglich. Eine wichtige Rolle spielt auch hier die Kompressionstherapie. Der Arzt wird zudem prüfen, ob Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis längerfristige gerinnungshemmende Therapie "Blutverdünnung" oder sogenannte Thromboembolieprophylaxe anzuraten ist. Bei einer chronischen Venenschwäche hat die Kompressionsbehandlung einen wesentlichen Stellenwert, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis.

Dabei kommen neben Kompressionsstrümpfen auch verschiedene Arten von Kompressionsverbänden zum Einsatz. Die Wundtherapie erfolgt nach modernen Grundsätzen Reinigung, feuchte Behandlung, geeignete Auflagen.

Mitunter ist es notwendig, Hautgeschwüre zu entfernen Debridement. Sammelt sich ständig Flüssigkeit in den Beinen, kann ein Lymphödem die Ursache sein. Dabei ist der Abfluss über die Lymphbahnen behindert.

Was den Beinen gut tut, was Sie belastet, welche Erkrankungen es gibt. Krankheiten verstehen, Therapien lernen, Lebensqualität gewinnen. Login Registrieren Newsletter bestellen, Medikamente für tiefe Venen Thrombophlebitis.


Thrombose in den tiefen Beinvenen: Diagnostik mit Ultraschall

Some more links:
- Behandlung von Thrombophlebitis in Kriwoj Rog
Normalerweise ist es für den Körper nützlich, dass unser Blut gerinnen kann – zum Beispiel, wenn wir uns in den Finger schneiden. Blutzellen und Gerinnungsstoffe.
- Sie können die Beine thrombophlebitis reiben
Krankheitsbilder: Thrombophlebitis. Was bedeutet das? Eine Thrombophlebitis ist ein Blutgerinnsel im oberflächlichen Venensystem des Körpers – meist in den Beinen.
- Milgamma von Krampfadern
Der Inhalt der Seiten von master-krampfadern.info wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann.
- von Krampfadern hilft Blutegel
Krankheitsbilder: Thrombophlebitis. Was bedeutet das? Eine Thrombophlebitis ist ein Blutgerinnsel im oberflächlichen Venensystem des Körpers – meist in den Beinen.
- Krampfadern Labia Fotos vor und nach
Krankheitsbilder: Thrombophlebitis. Was bedeutet das? Eine Thrombophlebitis ist ein Blutgerinnsel im oberflächlichen Venensystem des Körpers – meist in den Beinen.
- Sitemap