Petroleum - das Heilmittel - Alternatives Krebsforum Als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden


Klostermedizin: Herbarium - Medizin - Gesellschaft - Planet Wissen

Phytolacca, die Kermesbeere, als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden, ist eine mehrjährige Pflanze, die aus Nordamerika stammt und zu den Kermesbeerengewächsen Phytolaccaceae gehört.

Die Beeren stellen für Kleinkinder eine besondere Gefahr dar, als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden. Bei Erwachsenen und älteren Kindern gilt eine Menge bis zu 10 Beeren als harmlos, für kleinere Kinder kann diese Menge aber schon giftig wirken. Der Saft der in reifem Zustand fast schwarzen Früchte ist weinähnlich. Phytolacca hat in erster Linie eine Wirkung auf die Drüsen vor allem auf die Brustdrüsen und Ohrspeicheldrüsen und die Mandeln ausübt, zudem hat es Einfluss auf die Rachenschleimhaut, die Knochen, das Bindegewebe und die Muskeln.

Auch bei Krebsgeschwülsten kann das homöopathische Mittel Phytolaccaergänzend nützlich sein. Für die Zubereitung des homöopathischen Heilmittels Phytolacca wird die ganze Pflanze verarbeitet.

Phytolacca kommt häufig bei Halsschmerzen, die mit einer normalen Erkältung beginnen und sich zu einer Rachenentzündung entwickeln, zum Einsatz. Auch für Frauen, bei denen alle Beschwerden mit Schmerzen in der Brust einhergehen, kann es in Betracht gezogen werden.

Wundheit, wandernde Schmerzen, Ruhelosigkeit und Erschöpfung sind Symptome, die einen Hinweis auf das Mittel geben können. Grundsätzlich kommt es für beide Geschlechter in Frage. Phytolacca kann ein wichtiges Mittel nach einer Quecksilbervergiftung sein. Phytolacca hat eine ausgeprägte Wirkung auf das Lymphsystem besonders auf die Brustdrüsen und die Mandeln im Rachenraum.

Als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden den weiblichen Geschlechtsorganen, den Verdauungsorganen und dem Stütz- und Bewegungsapparat hat Phytolacca auch einen Bezug.

Phytolacca ist ein homöopathisches Mittel, das in allen Lebensphasen zum Einsatz kommen kann. Im Säuglings- und Kleinkindalter kann es bei Zahnungsproblemen und Infekten sehr nützlich sein, später kommt es auch bei Erkrankungen der Drüsen und Knochen zum Einsatz.

Nach den Angaben der klassischen Homöopathie kann die hier beschriebene Arznei bei all jenen Betroffenen hilfreich sein, die mindestens zwei der folgenden körperlichen Beschwerden aufweisen. Diese müssen in Verbindung mit mindestens einem der genannten Umstände stehen, unter welchen sich die Beschwerden verschlechtern.

Je mehr der aufgeführten Punkte auf den Betroffenen zutreffen, desto sicherer wird die Wahl der beschriebenen Arznei. Als Folge durch feuchtes, kaltes Wetter und Wetterwechsel oder nach Aufenthalt in kalten oder feuchten Räumen sowie während der Menstruation ist ebenso eine Verschlechterung möglich. Die Verschlechterung kann auch als Folge durch Stillen verursacht werden. Morgens sind die Beschwerden schlimmer. Phytolacca-Patienten haben das persönliche Feingefühl verloren und wirken teilnahmslos, es besteht eine völlige Gleichgültigkeit gegenüber dem Leben.

Der Phytolacca-Patient hat eine Abneigung gegen die täglichen Verpflichtungen, die Tagesgeschäfte ekeln ihn an. Gegenstände, die sich in seiner Umgebung befinden, kann er als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden Wert schätzen. Gegen Schmerzen ist er überempfindlich und er ist sich sicher, dass er Ton von Krampfadern an den Beinen muss.

Selbst wenn der Phytolacca-Patient beharrlich zum Essen aufgefordert wird, verweigert er die Nahrungsaufnahme. Kopf Informationen anzeigen Informationen ausblenden. Der Phytolacca-Patient leidet an einem schuppigen Ausschlag oder feucht juckenden Ekzemen auf der Kopfhaut, eine Knötchenbildung auf der Kopfhaut ist ebenfalls möglich. Dahinter kann sich eine Infektion der Kopfhaut mit Hautpilzen Tinea capitis verbergen.

Starke einseitige Kopfschmerzen über den Augenbrauen mit Übelkeit und dumpfem Druckgefühl in der Stirn, Schwindel und Beeinträchtigung der Sehkraft sind Symptome, die zu den Beschwerden von Phytolacca-Patienten zählen. Auch Stirnkopfschmerzen, die sich zum Hinterhaupt erstrecken und mit Rückenschmerzen verbunden sind sowie Druckschmerzen in den Schläfen sind passende Beschwerden.

Die Kopfschmerzen und die Übelkeit werden zwar durch Essen gebessert, aber das Gegessene wird kurz darauf erbrochen, wodurch die Übelkeit nochmals gebessert wird, aber der Kopfschmerz wieder schlimmer wird. Gesicht Informationen anzeigen Informationen ausblenden. Das Gesicht des Phytolacca-Patienten ist blass, gelblich und eingefallen. Die Augenlider sind bläulich verfärbt. Nachts können Schmerzen der Gesichts- und Schädelknochen auftreten.

Die Schmerzen des Phytolacca-Patienten werden durch Anstrengung und Bewegung der Augäpfel verschlimmert, eine schmerzhafte Schwellung der linken Gesichtsseite um das linke Ohr herum gehört auch zu den Beschwerden. Der Hals ist innen flächig dunkelrot geschwollen, Eiterstippchen können sichtbar sein, die sich flächenhaft ausdehnen und eine raue Oberfläche bekommen.

Der Mundgeschmack des Phytolacca-Patienten ist metallisch. Die Zunge ist im hinteren Abschnitt dick, trocken und gelblich belegt, die Zungenspitze ist feuerrot und empfindlich wund.

Das Mittel kann bei alten, als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden, verschleppten Entzündungen der Nasen- und Rachenschleimhaut sowie chronischer Heiserkeit nützlich sein. Der Phytolacca-Patient hat einen Schnupfen mit dünnem, wässrigem, als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden Ausfluss, meist aus einem Nasenloch oder die Nase ist verstopft.

Auch Beschwerden wie Zähneknirschen und rheumatische Schmerzen sämtlicher Zähne passen zu den Symptomen des homöopathischen Mittels Phytolacca. Phytolacca-Patienten haben eine Neigung zu Kiefernkrämpfen, als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden. Die Atmung des Phytolacca-Patienten ist erschwert. Rheumatische Schmerzen in den unteren Abschnitten der Brustmuskulatur und in der Mitte des Brustbeins können auftreten.

Der Phytolacca-Patient verspürt eine Schwächeempfindung in der linken Brustseite mit nervöser Ruhelosigkeit, die durch Bewegung und während des Ausatmens verschlimmert wird. Beschwerden von Angina pectoris mit Schmerz im rechten Arm[! Verdauungsorgane Informationen anzeigen Informationen ausblenden.

Es besteht morgendlicher Durchfall, der Stuhl ist schleimig oder auch blutig. Im Magen, der berührungsempfindlich ist, empfindet er Hitze. Harnorgane Informationen anzeigen Informationen ausblenden.

Es besteht Harndrang, vor und während des Urinierens kommt es zu Schmerzen in der Nierengegend. Die Harnabsonderung ist entweder gesteigert oder vermindert, als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden. Chronische entzündliche Erkrankungen der Bei einer anfänglichen Varizen als zu heilen Nephritis mit starken Schmerzen können auftreten.

Diese fühlen sich dumpf und wund an, an der rechten Niere sind sie schlimmer. Geschlechtsorgane Informationen anzeigen Informationen ausblenden, als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden. Die Menstruation der Phytolacca-Patientin ist zu früh, sehr stark und im Menstruationsblut sind Schleimhautfetzen sichtbar.

Die Brustwarzen sind empfindlich, wund und rissig, während dem Stillen leiden Frauen mit Phytolacca-Symptomen unter starken Schmerzen der Brust, die von der Brustwarze aus über den gesamten Körper ausstrahlen. Sie leiden unter Impotenz.

Bewegungsorgane Informationen anzeigen Informationen ausblenden. Der Phytolacca-Patient ist berührungsempfindlich, der Nacken ist steif und bei Bewegung und Berührung schmerzhaft, die Schmerzen fliegen wie elektrische Schockwellen.

Bei Wetterwechsel hat er scharfe, schneidende Schmerzen in den Hüften und Oberschenkeln, insbesondere Schmerzen unterhalb der Kniekehle, in den Schienbeinen und den Fersen. Der Phytolacca-Patient leidet unter Händezittern und Beschwerden wie Lähmungen beider Arme oder schmerzhaften, harten glänzenden Schwellungen der Fingergelenke. Das Ischiassyndrom mit scharfen andauernden Schmerzen, die sich durch das gesamte Bein bis in die Zehen erstrecken, nie lange anhalten aber das Bein kraftlos, taub und schwer machen, sind Hinweise, die auf das Mittel Phytolacca deuten können.

Rheumatische Schmerzen der Kniegelenke und Empfindung von Verkürzung der Sehnen in den Kniekehlen, starke rheumatische Schmerzen der Unterschenkel mit nächtlichen Knochenschmerzen und Nervenschmerzen in den Zehen können auftreten. Haut Informationen anzeigen Informationen ausblenden. Die Haut des Phytolacca-Patienten ist trocken, rau und schrumpelig. Es besteht eine Vielzahl von krankhaften Hautveränderungen wie beispielsweise Ringflechten, Furunkel, Warzen, Fettgewebsgeschwülste Lipome oder akut auftretenden scharlach- sowie masernartigen Hautausschläge.

Weitere Hautveränderungen, die auf das homöopathische Mittel Phytolacca einen Hinweis geben können wären die Bartflechte und die Schuppenflechte. Das Wundheilverhalten ist als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden. Nach der Schwellungsphase der Entzündung kommt es häufig nicht zu völliger Abschwellung, sondern das Gewebe hat die Neigung, sich zu verhärten.

Bei der Phytolacca-Patientin brechen alte Narben bei einer erneuten Schwangerschaft wieder auf. An den Achsellymphdrüsen kann eine Schwellung auftreten. Es besteht ein Verlangen nach kalten Getränken, obwohl der Phytolacca-Patient kälteempfindlich ist. Schlaf Informationen anzeigen Informationen ausblenden.

Morgens nach dem Aufwachen fühlt er sich erbärmlich. Dosierung und Einnahme Homöopathische Mittel sind aufgrund ihrer guten Verträglichkeit und der ausbleibenden Nebenwirkungen für alle Altersklassen, Stillende und Schwangere geeignet.

Auch die Einnahme selbst erfordert besondere Aufmerksamkeit. Um eine Heilwirkung nicht zu gefährden, sollten zur Sicherheit folgende Regeln beachtet werden:. Ein Säugling bis 12 Monate bekommt 1 Kügelchen, ein Baby ab dem zweiten bis zum dritten Jahr darf 2 Globuli einnehmen. Die Globuli werden dem Säugling und Baby einfach in die Wangentasche gelegt. Tropfen Dilution werden immer in Wasser gelöst. Sie können auf einem Plastiklöffel gegeben werden oder mit einer Pipette -die in jeder Apotheke zu kaufen ist- in den Als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden getropft werden.

Praktisch ist es auch, den Schnuller in die wässrige Arzneilösung zu tunken und dem Säugling zu geben. Auch eine Verabreichung über die Trinkflasche kann gut gelingen. Die Globuli auf einen Plastiklöffel geben und langsam im Mund zergehen lassen. Tropfen ebenfalls mit einem Plastiklöffel einnehmen. Tabletten können in die Wangentasche gelegt werden, wo sie sich auflösen. Sie können alternativ auch in Wasser gelöst und getrunken werden. Die Dauer der Behandlung richtet sich nach dem Beschwerdebild.

In der Regel werden homöopathische Arzneien nur solange eingenommen, bis die Beschwerden geheilt sind oder deutlich besser werden. Zu beachten ist es, dass die Einnahmehäufigkeit variieren kann. Oftmals gehen die Empfehlungen dahin, akuten Beschwerden mit häufigen Einnahmen zu begegnen und die Abstände mit Besserung der Beschwerden zu verlängern. Hohe Potenzen ab C werden in der Regel nur von heilkundigen homöopathischen Ärzten oder Heilpraktikern verordnet und eignen sich nicht zur Selbstbehandlung, da ihre Wirkweise eine andere Dynamik hat, als die der tiefen D-Potenzen.

Ihre Wirkung basiert auf dem Ähnlichkeitsprinzip. Das bedeutet, dass die Mittel hier, anders als bei allopathischen Arzneien Schulmedizindem Immunsystem nicht entgegengesetzt werden, sondern unterstützend zum Einsatz kommen. Es geht demnach nicht darum, dem Körper die Arbeit abzunehmen, sondern ihn in seinem natürlichen Tun zu unterstützen.


Acker-Gauchheil – Wikipedia

Grund genug für Wissenschaft und Pharmaindustrie, sich auf die jahrhundertealten Erkenntnisse zurückzubesinnen. Die Wurzel hilft bei Bronchitis, Luftröhrenentzündungen und Dauerhusten. Auch bei Gallen- und Magenschwäche sowie gegen Blaseninfektionen und Entzündungen der Harnwege wurde sie angewendet. Alant ist bereits seit der Antike als Heilmittel bekannt, findet aber heute nur noch selten Anwendung.

Arnika war als Arznei schon bei den Germanen bekannt und wurde in der Volksmedizin bei Wunden und Entzündungen, als Kreislaufstimulans und Abtreibungsmittel verabreicht. Schon bei den antiken Ärzten Theophrast und Dioscurides erwähnt, ist der Augentrost ein altes Volksheilmittel gegen Augenerkrankungen. Man verwendet die blühende Pflanze. In der Homöopathie bereitet man aus frischem Kraut eine Tinktur gegen Bindehaut- Lidrand- und Hornhautentzündung und andere Augenerkrankungen.

Hoch reckt der Baldrian seine schlanken kräftigen Stiele auf denen sich luftige rosafarbene Blüten sanft im Winde wiegen. Kein Wunder, dass er beruhigend auf das Nervensystem und den Körper wirkt. Bei allen Zuständen von Nervosität, Schlaflosigkeit und vielen psychosomatisch bedingten Krankheiten zum Beispiel Magengeschwüren oder -krämpfen kann Baldrian als Tee, Tinktur oder Pulver eingesetzt werden.

Da Baldrian nicht müde macht, kann er auch bei Prüfungsangst eingesetzt werden, als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden. Sie können viele Psychopharmaka ersetzen, weil sie nicht nur ungefährlicher wirken, sondern auch nicht süchtig machen. In der Volksmedizin als "Heilwurz" sehr bekannt. Beinwell wirkt schmerzstillend bei Verstauchungen, Prellungen, Zerrungen und Sportverletzungen, als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden.

Früher wurde Beinwell auch zur Wundheilung bei Als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden, Furunkeln, Abszessen und den sogenannten "offenen Beinen" angewendet.

Heute ist Beinwell wegen seiner giftigen Anteile bei nicht-intakter Haut nicht mehr gebräuchlich. Zu Unrecht wird die Brennnessel als lästiges Unkraut verunglimpft. Sie ist ein Heilkraut, das eine lange Tradition aufweist, als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden. Auch in der Küche findet sie nach wie vor Verwendung. Junge Blätter der Brennnessel sind würzig und etwas herb im Geschmack, mit ihnen verfeinert man zum Beispiel Kalbs- oder Lammgerichte oder auch Salate und Kräuterquark.

Typische Brennnesselgerichte sind darüber hinaus Brennnesselsuppe und Brennnesselspinat. Da die Brennnessel entwässernd wirkt, wird sie gerne bei Gicht, Arthritis und Rheuma als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden. Dadurch werden die entsprechenden Als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden gut durchblutet. Wissenschaftlich erwiesen ist ihre Wirkung bei Harnwegsinfekten.

Ihre Wurzel ist erst seit kurzem Gegenstand der Forschung, ihre heilsame Wirkung gegen Prostataleiden eine gesicherte Tatsache. Brennnesseltee nutzt man zur Durchspülungstherapie: Auf eine Tasse kochendes Wasser kommen ein bis zwei Teelöffel Brennnesselblätter, zehn Minuten ziehen lassen, dann abseihen.

Dreimal täglich eine Tasse trinken. Echinacea, zu Deutsch Sonnenhut, stammt ursprünglich aus Nordamerika. Der Sonnenhut ist seit Langem als Heilpflanze bekannt. Schon die Ureinwohner Amerikas schätzten die immunstärkende Wirkung der Pflanze. Bei uns ist Echinacea häufig in Form von Saft oder Tabletten zu finden. Auch die Homöopathie setzt Echinacea ein — vor allem zur Behandlung von Infekten.

Es können fast alle Bestandteile des Als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden genutzt werden: Das Eisenkraut war früher eine der wichtigsten Heilpflanzen, es wurde sogar zur rituellen Reinigung der Tempel verwendet.

Heute wird hauptsächlich sein südamerikanischer Bruder Verbena angeboten. Die europäische Pflanze ist fast in Vergessenheit geraten. Die Heilwirkung lindernd bei Bronchitis, Husten, Katarrh der oberen Luftwege, harntreibend, menstruationsfördernd, milchbildend wird jedoch eher dem europäischen Eisenkraut zugeschrieben, wohingegen die südamerikanische Verbena stärker zitronig schmeckt und daher als Haustee besser geeignet ist.

Im Mittelalter verwendete man Estragon gegen die Pest. Estragon-Tee wird zur Appetitförderung, zur Unterstützung der Magensaftbildung und der Verdauung, zur Anregung des Stoffwechsels und zur Stärkung des Organismus angewendet.

Die Goldrute steht sinnbildlich für das üppige Gelb des Spätsommers. Sie wirkt stark harntreibend. Viele Stimmungsschwankungen im Winter haben hauptsächlich etwas mit einem Mangel an Sonnenlicht zu tun. Hier springt das Johanniskraut ein. Es ist das als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden Mittsommerkraut und sammelt in der Zeit des Hochsommers massenhaft Sonnenlicht, um es in seinem roten Farbstoff zu speichern.

Dieser rote Farbstoff gibt uns in der dunklen Jahreszeit das Licht der Sommersonne zurück. Daher ist Johanniskraut das wichtigste Trauben Varizen gegen schwächere Depressionen. Die Kamille begleitet uns schon seit der jüngeren Steinzeit. Kamillentee wirkt vor allem bei Magen-Darm-Beschwerden. Bei Erkältungen hilft ein Kamillendampfbad. Sie ist eine wichtige und bekannte Heilpflanze bei Husten, vor allem bei Reizhusten.

Jahrhundert brachten Mönche das Kraut über die Alpen und siedelten es in Mitteleuropa an. Der Einsatz der Lavendelblüte geht weit über die heilkundliche Verwendung hinaus. Lavendel kommt frisch geschnitten, aber auch getrocknet als Blumenschmuck zum Einsatz. Sein intensives Öl wird in der Parfümverarbeitung genutzt. Verbreitet ist der Brauch, mit Lavendel gefüllte Stoffsäckchen zwischen die Kleider zu legen. Denn Lavendel duftet nicht nur gut, sondern vertreibt auch Motten und lästiges Ungeziefer.

In der Klostermedizin wurde Lavendel bei Verbrennungen und Insektenstichen eingesetzt. Bei Kopfschmerzen und Erkältungen hilft Lavendeltee: Der Löwenzahn gehört zu den gewöhnlichsten heimischen Heilpflanzen. Es ist unnötig, ihn extra anzupflanzen, er siedelt sich von alleine an. Obwohl er als Unkraut verschrien ist, kann er vielseitig eingesetzt werden.

In der Küche werden die jungen Blätter als Salat gegessen. Aus den Blüten lässt sich Honig herstellen, während sich seine Knospen wie Kapern einlegen lassen. Sogar die Wurzel wurde benutzt, um Kaffee-Ersatz herzustellen. Löwenzahn wirkt harntreibend, daher gaben ihm die Franzosen den treffenden Namen "pis-en-lit" Mach ins Bett! Bei Paracelsus wurde die Mariendistel "Frauendistel" genannt und sollte gegen Rückenschmerzen und Seitenstechen helfen, als Volksheilmittel zur Behandlung von Wunden.

Homöopathisch werden Mariendisteln auch gegen Krampfadern verwendet. Die Melisse ist eine Urpflanze der Heilkunde. Zu allen Zeiten wurde das Kraut zu medizinischen Zwecken genutzt. Ursprünglich stammt das Gewächs aus Kleinasien und dem östlichen Mittelmeerraum, wurde aber sehr bald auch bei uns heimisch.

Melisse wirkt gegen SchlafstörungenKopfschmerzen und Nervosität. Wissenschaftlich erwiesen ist die Anwendung von Melissenblättern bei Magen-Darm-Beschwerden, die nicht durch organische Krankheiten hervorgerufen sind. Das Heilkraut nutzt man als Badezusatz oder bereitet daraus den folgenden Tee: Ein Teelöffel Melisse wird auf eine Tasse kochendes Wasser Antworten von der Operation an den Beinen mit Krampfadern. Den Tee zehn Minuten ziehen lassen, abseihen.

Zwei bis drei Tassen täglich trinken. Um die Petersilie ranken sich viele Geschichten und Legenden. Schon die Gladiatoren im alten Rom nahmen sie vor Kämpfen ein, da sie glaubten, dass sich das Volumen ihres Bizeps durch die Wirkung der Pflanze verdoppeln würde. In der Volksmedizin wurde Petersilie lange Zeit als Abtreibungsmittel eingesetzt, während Männer an ihre Potenz steigernde Wirkung glaubten.

Jahrhundert ist die Petersilie ein beliebtes Küchenkraut. Wissenschaftlich gesichert ist die heilsame Wirkung der Petersilie gegen Magen-Darm-Beschwerden und als harntreibendes Mittel bei Nieren- und Harnwegserkrankungen. Tee wird mit einem Esslöffel Petersilienkraut und -wurzel auf eine Tasse kochendes Wasser zubereitet. Zehn bis 15 Minuten ziehen lassen und abseihen. Bei einer Entwässerungskur über den Tag verteilt drei Tassen trinken und jeweils zwei Gläser Wasser nachtrinken.

Schon den Ägyptern war Pfefferminze als Heilpflanze bekannt. Die kultivierte echte Pfefferminze kann nur durch Stecklinge vermehrt werden. Ihr ätherisches Öl enthält zwei starke Aromatica: Ihr Ursprungsland ist Ägypten. Jahrhundert wird sie in europäischen Gärten kultiviert.

Die Ringelblume ist nicht nur als Heilpflanze bekannt, sondern steht auch in vielen Gärten als besonders üppig blühende Zierde. Ab Juni taucht sie viele Bauerngärten in leuchtendes Orange. Rosmarin war schon bei den Griechen und Römern geschätzt. Die Pflanze ist im Mittelmeerraum heimisch, wird aber auch in Deutschland angebaut.

Mit seiner anregenden Wirkung ist er unter den Heilpflanzen relativ selten. Daher spielt er bei der Behandlung von niedrigem Blutdruck eine wichtige Rolle. Morgendliche Armbäder in Wasser mit ätherischem Rosmarinöl sollen kleine Wunder wirken. Aber auch sonst hat er ein breites Wirkungsspektrum.


Versorgung und Heilung von Wunden

You may look:
- Übungen, die gegen Krampfadern
Phytolacca, die Kermesbeere, ist eine mehrjährige Pflanze, die aus Nordamerika stammt und zu den Kermesbeerengewächsen (Phytolaccaceae) gehört.
- von dem, was erscheint auf den Füßen Krampfadern
Heilpflanzen: Informationen zu Inhaltsstoffen und Wirkung von Vaccinium myrtillus (Heidelbeere). Angaben zur Botanik und viele Bilder Der Heidelbeere sind vorhanden.
- Varizen verstärken Gefäßwände
Heilpflanzen: Informationen zu Inhaltsstoffen und Wirkung von Vaccinium myrtillus (Heidelbeere). Angaben zur Botanik und viele Bilder Der Heidelbeere sind vorhanden.
- trophische Geschwüre der unteren Extremitäten Diagnose und Behandlung
Phytolacca, die Kermesbeere, ist eine mehrjährige Pflanze, die aus Nordamerika stammt und zu den Kermesbeerengewächsen (Phytolaccaceae) gehört.
- zur Behandlung von Ödemen Varizen
Medizin und Ackerbau. Anagallis arvensis ist als kosmopolitische invasive Art generell ungewünscht. Die ganze Pflanze ist giftig, besonders aber die Wurzeln, und sie.
- Sitemap